Warngau verliert das Totopokal Finale denkbar knapp

geschrieben von SV Warngau

1. Mai 2018

Totopokalfinale knapp verloren

Die Tür zur Sensation stand weit auf, nur durchgegangen ist der SV Warngau am Ende leider nicht.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit, drehten die Hausherren in Halbzeit 2 mal so richtig auf und gingen verdient durch Filip Novkovski und dem eingewechselten Manuel Spreiter in Führung. Nun dachten auch die vielen Warngauer Zuschauer, das Ding ist gegessen. Aber Emmering ließ nicht locker und drängte Warngau nun immer mehr hinten rein. Die Warngauer Kräfte ließen nach und so kam Emmering zum Anschlusstreffer. Jetzt war wieder Spannung im weiten Rund. Emmering schmiss alles nach vorn und kam, letztendlich nicht unverdient, zum Ausgleich.

Ein Elfmeterschießen musste nun über Sieg oder Niederlage entscheiden. Was einfach klingt, wurde am Ende zur Spannung pur. Ganze 18 Schützen mussten antreten, bis am Ende Emmering feiern konnte. Die ersten 8 Schützen gaben sich keine Blöße und versenkten alle eiskalt. Der 9. Warngauer Schütze verfehlte das Tor leider knapp und auch der Warngauer Torwart hatte beim letzten Strafstoß keine Chance, seine Mannen noch im Spiel zu halten. Am Ende jubelte Emmering nicht ganz unverdient, denn Warngau hat die offene Tür selbst wieder zugestoßen.

So berichtet der Merkur:

https://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/warngau-ort66932/rekordverdaechtig-erst-18-elfer-entscheidet-pokalspiel-zwischen-warngau-und-emmering-9831802.html




…das könnte dich auch interessieren…

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner